Videokonferenz: Arbeitnehmerfragen in Zeiten von Corona

    Die Folgen der Corona-Pandemie für die Arbeitswelt sind vielfältig und tiefgreifend. Völlig unverschuldet finden sich allein in Rheinland-Pfalz rund 452 000 Beschäftigte in 40 000 Betrieben in Kurzarbeit wieder. Auch im Westerwald treibt viele Beschäftigte die Sorge um ihren Arbeitsplatz um.

     

    Rheinland-Pfalz zeichnet sich auch in der Krise durch eine starke Sozialpartnerschaft zwischen Arbeitgebern, Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaften aus. Durch pragmatische Vereinbarungen, gegenseitige Zugeständnisse und flexible Lösungen zwischen Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist es gelungen, gemeinsam durch die Krise zu kommen. Nach der Corona-Pandemie müssen diese Vereinbarungen nun wieder auf den Prüfstand gestellt werden. Die Einschränkung von Arbeitnehmerrechten darf kein Dauerzustand werden.

    Aus diesem Anlass lade ich alle, die mit uns diskutieren möchten zu meiner 

    Videokonferenz „Arbeitnehmerfragen in Zeiten von Corona“
    am Diensttag, den 30. Juni 2020, um 18:30 Uhr

    ein. Gemeinsam mit Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Betriebs- und Personalräten sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern möchte ich den Blick auf die Situation in den Verbandsgemeinden des unteren Westerwaldes richten und mich mit zu aktuellen Arbeitnehmerfragen in Folge der Corona-Pandemie austauschen.

    Wer an der Videokonferenz teilnehmen möchte, kann sich per Mail an dazu anmelden und wird anschließend einen Zugangscode sowie weitere Hinweise zur Veranstaltung erhalten.

    Ich freue mich auf einen regen Austausch.

    Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!